Schauspiel/Kinder/Familien/Theaterpädagogik/Gastspielangebot

Peter Pan

nach der Erzählung "Peter und Wendy" von James M. Barrie
Alle Kinder werden einmal erwachsen - nur Peter Pan nicht. Zusammen mit den „verlorenen Jungs“ lebt er in Nimmerland – einer Insel, auf der niemand erwachsen werden muss und Wünsche in Erfüllung zu gehen scheinen, wenn man nur daran glaubt. Doch manchmal zieht es Peter Pan auch zurück in unsere Welt. Auf einem Ausflug durch London trifft Peter auf Wendy. Sie ist ein ganz normales Mädchen, das viel lieber lesen, träumen und spielen will, wie alle Kinder das gerne tun. Wer denkt da schon an das „Erwachsenwerden“?

Deshalb zögert Wendy nicht lange und folgt Peter Pan und der winzigen Fee Tinkerbell nach Nimmerland. Denn dort warten große Abenteuer auf sie.

Peter Pan ist DIE Geschichte über das Erwachsenwerden, Kindbleiben und Träumeleben. Kinder wie Erwachsene fiebern seit Generationen mit, wenn Peter und Wendy mithilfe der „verlorenen Jungs“ und der Fee Tinkerbell gegen Käpt́n Hook antreten. Natürlich spielen Piraten, Indianer und Feen eine wichtige Rolle. Das Krokodil wird zum Verbündeten und wenn man fest daran glaubt, kann man in Nimmerland auch fliegen.

In der Tradition von „Max und Moritz“ und „Der Räuber Hotzenplotz“ bringen die Uckermärkischen Bühnen ein weiteres Stück für die ganze Familie auf die Bühne.

Premiere: 4. Juni 2017, 15:00 Uhr, Odertalbühne

Am 2. September 2018 im Spielplan