viaTEATRI – Ein deutsch-polnisches Theaternetzwerk

Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt, die Oper im Schloss Stettin und das Theater Vorpommern Stralsund / Greifswald / Putbus haben gemeinsam das Theaternetzwerk viaTEATRI ins Leben gerufen. Ziel ist es, die drei Einrichtungen künstlerisch und technisch zu qualifizieren, um mehr Publikum zu gewinnen. Geplant sind viele gemeinsame Produktionen und Gastspiele mit grenzüberschreitendem Inhalt, aber auch die eigenen Inszenierungen ohne Sprachbarrieren für das anderssprachige Publikum anbieten zu können. Die Zusammenarbeit wird durch das INTERREG-Programm V A – Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

• Die Oper im Schloss in Stettin präsentiert seit Mai 2018 dem deutschen und polnischen Publikum das Ballett „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“.
• Das erste Projekt in Schwedt war im Sommer 2018 das Familienmusical „Die Schatzinsel“ auf der Odertalbühne. Den ganzen Sommer über besuchten mehr als 4000 deutsche und polnische Zuschauer die Vorstellungen.
• Das Theater Vorpommern veranstaltete vom 12. bis 14. Oktober die erste Ausgabe der Deutsch-Polnischen Theatertage in Stralsund, wo Inszenierungen der drei Theater an einem Ort zu erleben waren.

Für die Spielzeit 2018/19 planen die Oper im Schloss, das Theater Vorpommern und die Uckermärkischen Bühnen Schwedt weitere attraktive Premieren für das deutsche und polnische Publikum.

Rabattaktion: viaTEATRI-Veranstaltungen 20% günstiger!


Das Netzwerk viaTEATRI möchte alle Zuschauer der gemeinsamen Region erreichen. Wir wollen Publikum aus Polen und Deutschland dazu bewegen, die Theater auf der jeweils anderen Seite der Grenze zu besuchen. Deswegen haben wir am 1. Juni 2018 mit einer Rabattaktion begonnen.

Wie funktioniert das?
Eine Karte von einem der drei Theater im Netzwerk gibt 20 Prozent Rabatt beim Kauf der nächsten Karte in allen drei Theatern. Die verbrauchte Karte soll man beim Kauf der neuen Karte vorlegen.
Die wichtigsten Informationen:
• Der Rabatt wird nur für Vorstellungen des eigenen Ensembles gewährt.
• Der Rabatt kann nicht für Sonder- und Fremdveranstaltungen in Anspruch genommen werden.
• Pro Eintrittskarte kann das Rabattangebot nur einmal in Anspruch genommen werden.
• Die Theaterkassen der Partner behalten als Beleg die verwendeten Theaterkarten ein.
• Die vorgelegte verbrauchte Karte darf nicht älter als sechs Monate alt sein.


Ulf Parpart-Hergesell, Reinhard Simon, Anna Mieczkowska, Jacek Jekiel, Horst Kupich