20. März 2020

Spielbetrieb eingestellt


Wir haben bis voraussichtlich 19. April den Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb eingestellt.


Schwedt, 16. März 2020. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt stellen ab sofort den Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb ein. Diese Maßnahme ist von der Stadtverwaltung Schwedt angeordnet und gilt zunächst bis zum 19. April.

Zum Schutz der BesucherInnen und Mitarbeitenden und um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, unterbrechen die Uckermärkischen Bühnen Schwedt wie alle anderen kommunalen Einrichtungen der Stadt ab sofort den Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb. Dies betrifft voraussichtlich bis zum 19. April alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Hauses sowie alle Veranstaltungsformate wie Schauspiel, Konzerte, Shows, Messen u.s.w. Über die auswärtigen Gastspiele des ubs-Ensembles im Rahmen der Landesbühnentätigkeit entscheidet der jeweilige Veranstalter vor Ort.

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und unterstützen jegliche Maßnahmen unserer Stadt und des Landkreises in dieser besonderen Situation. Wir bitten um Verständnis, dass die vorübergehende Schließung des Hauses zum Schutz unserer aller Gesundheit unumgänglich ist. Ich stehe in ständigem Austausch mit den Behörden, um das weitere Vorgehen zu planen und zu organisieren“, sagt Intendant André Nicke.

Von einem persönlichen Besuch der Theaterkasse, um Informationen einzuholen oder bereits gekaufte Karten zurückzugeben, rät der Intendant zum jetzigen Zeitpunkt ab. Das Team der Uckermärkischen Bühnen benötigt einen Vorlauf von einigen Tagen, um entsprechende Formulare zu erstellen oder das Rückgabeprocedere zu optimieren. „Alle Anrufe und E-Mails werden chronologisch nach Veranstaltungsdatum abgearbeitet, dafür wird das Theaterkassenteam ab Dienstag um einige MitarbeiterInnen des Hauses verstärkt“ bestätigt Michaela Bax, Leiterin des Besucherservices, „aufgrund des zu erwartenden hohen Anfrageaufkommens bitten wir daher um Geduld bei der Bearbeitung aller Anliegen.“

Hier finden Sie ein spezielles Formular zur Ticketkostenerstattung. Ein Großteil der jetzt abgesagten Veranstaltungen wird jedoch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, sodass die Karten ihre Gültigkeit behalten. Nähere Informationen erfolgen in den nächsten Tagen.

„Für uns alle ist eine Situation entstanden, mit der wir verantwortungsbewusst und so gelassen wie möglich umgehen wollen“, so André Nicke. Er richtet dabei seinen Appell nicht nur an sein Team, sondern auch an das Publikum: „Sie alle wissen, wie gern wir für Sie auf der Bühne stehen und wie leid es uns tut, dass Sie gerade in dieser schwierigen Zeit auf Kunst und Kultur verzichten müssen, aber die Eindämmung der Pandemie hat oberste Priorität. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, hoffentlich bald wieder für Sie spielen zu dürfen.“

Besucherservice:
Tel.: 03332 538 111
Mail: kasse@theater-schwedt.de