Künstlerische Leitung

André Nicke
Intendant

● geboren und aufgewachsen in Bautzen ● 1987-91 Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin ● 1988-90 Schauspieleleve und Schauspieler am Deutschen Theater und Berliner Ensemble, beide Berlin ● 1991/92 Schauspieler und Regieassistent am Theater der Freundschaft, Modernem Theater und Parnass Theater, alle Berlin ● 1991-96 Lehrauftrag an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ / Regieinstitut (bat) als Assistent der Institutsleitung ● 1992-96 Schauspieler und Regisseur am Stadttheater Cöpenick Berlin und am Theater der Altmark Stendal ● 1997-2000 Schauspieler, Regisseur und Mitglied der Schauspielleitung am Landestheater Detmold ● 2001-15 Intendant des Stadttheaters Cöpenick, Berlin ● seit 2004/09 Darsteller bzw. Sprecherstimme Friedrich II. für Antenne Brandenburg (rbb) in der wöchentlichen Satiresendung „Fritz und Müller“ und zahlreichen Bühnenprogrammen ● 2009 Bürgermedaille, verliehen vom Bezirksamt Treptow-Köpenick ● seit 2010 Inszenierungen an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt als Gast ● 2017-19 Schauspieldirektor an den ubs ● seit August 2019 Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt

Tilo Esche
Schauspieldirektor

Sandra Zabelt
Chefdramaturgin und persönliche Referentin des Intendanten

● geboren in Schwedt/Oder ● aufgewachsen in Angermünde ● 1996 bis 2002 Studium der Theaterwissenschaft und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig (Abschluss M.A.) ● 1998 bis 2000 Regieassistentin und Assistentin des Oberspielleiters an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt ● 2001/02 Gastengagements als Dramaturgin und Regieassistentin in Schwedt und an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig ● seit 2002 an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt: zuerst als Dramaturgin mit Assistenzverpflichtung, seit 2014 als Chefdramaturgin und Persönliche Referentin des Intendanten ● seit 2006 Aufbau der Veranstaltungsreihe „Les(e)bar“ ● seit 2009 Uraufführungen diverser Theaterstücke, u.a. „The Story of Bonnie and Clyde“ (2009, Uckermark-Oskar), „Frisierbar“ (2010), „Der Spatz von Paris. À la mémoire de Édith Piaf“ (2012) und „Beate. Der Orgasmus vor Gericht“ (2014)

Tom van Hasselt
Musikalischer Leiter

frühe Bühnenerfahrungen, die ihn zu Entwürfen eines eigenen Musicals inspirierten ● nach dem Abitur erstes abendfüllendes Klavierkabarett-Programm ● es folgten weitere, teils prämierte Soloprogramme ● Musikstudium an der Hochschule in Köln mit der Note sehr gut ● seit 2001 in Berlin mit seiner eigenen Company Stammzellformation, für die er regelmäßig satirische Musicals komponiert, sowie als Musiker und Darsteller spielt ● als Autor schreibt er unter anderem für das Berliner Kabarett „Die Distel“ ● seit 2014 Organisator der Schreibmaschine – der offenen Bühne für Musicalautoren, sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Musical Akademie ● Deutscher Musical Preis für die besten Liedtexte für „Alma und das Genie“

Sebastian Scherel
Chefveranstaltungsmanager

● geboren in Finsterwalde ● aufgewachsen in Schwedt/Oder ● 1992 bis 1995 Kaufmännische Berufsausbildung ● 2006 bis 2009 Abschluss Betriebswirt (VWA) ● seit 1992 aktiv als Moderator und DJ ● 2000 bis 2013 Vertriebsmitarbeiter im Außendienst Telekommunikationsbranche ● seit 2014 an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt: zuerst als Veranstaltungsmanager, seit 2017 als Leiter Veranstaltungsmanagement ● 2017 Aufbau der Veranstaltungsreihe „WeihnachtsfeierShow“ ● ab 2018 Projektleitung der Messe „INKONTAKT“