27. November 2020

Spielbetrieb weiterhin unterbrochen


Wir unterbrechen den Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb zunächst bis zum Ende des Jahres 2020.


Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt müssen den Spielbetrieb bis 31. Dezember 2020 weiter aussetzen. In der Konsequenz bedeutet dies, dass sämtliche Vorstellungen des Weihnachtsmärchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ sowie Formate wie „Bunter Weihnachtsteller“ und die „Weihnachts-Dinnershow“, die Silvestergala und viele weitere Vorstellungen in diesem Jahr entfallen. Die geplanten Premieren von „Name: Sophie Scholl“ und „Shakespeares sämtliche Werke … leicht gekürzt“ werden auf das kommende Jahr verschoben. Die Entscheidung, wann die Uckermärkischen Bühnen Schwedt den Spielbetrieb in eingeschränkter Form wieder aufnehmen können, ist davon abhängig, wie das Land Brandenburg entscheidet.

„Derzeit bleibt uns nichts weiter übrig, als die Entscheidung der Landesregierung abzuwarten. Das ist vor allem für unser Publikum eine weitere Herausforderung, denn seit Wochen müssen wir unsere BesucherInnen immer wieder vertrösten und um Verständnis dafür bitten, dass wir keine klaren Aussagen treffen können. Unsere November-Premieren hatten wir bereits auf Anfang Dezember verschoben. Nun heißt es, ein weiteres Mal umzudisponieren. Nicht nur für unsere BesucherInnen, sondern für alle KünstlerInnen und Beteiligten bedeutet dies einen schwer zu ertragenen Zustand. Deswegen sehen wir keine andere Möglichkeit, als den Spielbetrieb bis zum Ende des Jahres einzustellen. Bislang hat uns unser Publikum viel Verständnis entgegengebracht, dafür möchte ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken“, erklärt Intendant André Nicke.

Die Theaterkasse der Uckermärkischen Bühnen bleibt weiterhin für den BesucherInnenverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen stehen per Telefon (03332 538111) oder E-Mail (kasse@theater-schwedt.de) für Auskünfte zur Verfügung. Für alle bereits gekauften Theaterkarten besteht die Möglichkeit der Kostenrückerstattung oder des Tausches gegen einen ubs-Gutschein. Sofern eine Terminverschiebung für eine Veranstaltung (Shows, Lesungen, Unterhaltungsprogramme) erfolgt, behalten die gekauften Karten ihre Gültigkeit für den neuen Termin oder können zurückgegeben werden. Ein entsprechendes Formular ist auf der Internetseite bzw. am Eingang des Hauses vor der Theaterkasse (Mo.-Fr. 10-18 Uhr) zu finden. Zudem besteht die Möglichkeit, den Kartenwert an den Förderverein der Uckermärkischen Bühnen Schwedt zu spenden.