17. Dezember 2020

Spielbetrieb weiterhin ausgesetzt


Der Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb ist vorerst bis zum 31. Januar 2021 eingestellt. Dies betrifft weiterhin alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Hauses.


Der Vorstellungs- und Veranstaltungsbetrieb der Uckermärkischen Bühnen Schwedt ist vorerst bis zum 31. Januar 2021 eingestellt. Dies betrifft weiterhin alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Hauses.

„Das Leben und die Gesundheit aller haben allerhöchste Priorität, auch wenn wir jetzt erneut alle bisher geplanten Spiel- und Veranstaltungsprogramme komplett überdenken und neu aufstellen müssen“, sagt Intendant André Nicke, „wir können unserem Publikum aber versprechen, sobald das Haus wieder öffnen darf, sind wir spielbereit. Sie alle wissen, wie gern wir für Sie auf der Bühne stehen würden. ZUSAMMEN mit Ihnen durch die Weihnachtszeit und gemeinsam ins neue Jahr – das vermissen wir alle schmerzlich!“

Die Theaterkasse ist für den persönlichen Kontakt ebenfalls weiterhin geschlossen. Die MitarbeiterInnen sind bis zum 30. Dezember (außer Heiligabend und an den Feiertagen) und im neuen Jahr dann wieder ab dem 11. Januar 2021 telefonisch (Tel.: 03332 538 111) sowie per E-Mail (kasse@theater-schwedt) jeweils montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Für alle bereits gekauften Tickets besteht die Möglichkeit der Kostenrückerstattung oder des Tausches gegen einen ubs-Gutschein. Sofern eine Terminverschiebung für eine Veranstaltung erfolgt, behalten die gekauften Karten ihre Gültigkeit für den neuen Termin oder können zurückgegeben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, den Kartenwert an den Förderverein der Uckermärkischen Bühnen Schwedt zu spenden. Ein entsprechendes Formular ist auf der Internetseite des Hauses zu finden.