17. Oktober 2021 16:00 Uhr - Großer Saal

Konzert Beethoven Plus

Klavierkonzert und Beethoven Bearbeitung von David Robert Coleman

Eine zeitgenössische Verneigung vor Beethoven mit der Kammerakademie Potsdam, Saleem Ashkar und David Robert Coleman in Brandenburg


Der in Brandenburg lebende deutsch-englischer Komponist David Robert Coleman, der in Berlin lebende, israelisch-arabische Konzertpianist Saleem Ashkar und die Kammerakademie Potsdam, das Orchester der Landeshauptstadt Potsdam,wollen eine musikalische und zeitliche Brücke vom großen Jubilar des Jahres Ludwig van Beethoven bis ins heutige Brandenburg schlagen.

Neben der Aufführung des 2. Klavierkonzerts – das rein numerisch am wenigsten aufgeführte – wird der renommierte Komponist David Robert Coleman ein neues Klavierkonzert schreiben, das sich an das Werk Beethoven anschließt, seine Wirkung ins Heute untersucht und im Rahmen dieses Vorhabens in Brandenburg uraufgeführt wird. Nach den vielen coronabedingten Absagen im Beethoven-Jahr steht die Bearbeitung des „Heiligen Dankgesangs eines Genesenen an die Gottheit“ in einer Fassung für Streichorchester durchaus programmatisch für den Wunsch nach einer „neuen“ Normalität.

Das hochkarätig besetzte Vorhaben wird im Herbst 2021 in verschiedenen Brandenburgischen Konzertsälen zur Aufführung kommen, u.a. in Schwedt, Frankfurt/Oder, Senftenberg, Rheinsberg und Potsdam. Dabei insbesondere auch Schülerinnen und Schüler angesprochen werden.

Kammerakademie Potsdam
Saleem Ashkar, Klavier
David Robert Coleman, Dirigent


Mit freundlicher Unterstützung durch C. Bechstein Centrum Berlin GmbH  http://www.bechstein-centren.de

17. Oktober 2021, 16:00 Uhr, Großer Saal, 24,00/24,50 €