von E. Weinert (16. März 2020 15:51 Uhr)Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Bestürzung habe ich erfahren, dass vor 2 Tagen noch eine Premiere an ihrem Haus stattgefunden hat. Während im ganzen Land Bühnen, Museen und Bibliotheken schließen, setzen sie aus reiner Profilierungssucht die Gesundheit und das Leben ihrer Gäste aufs Spiel. Das ist absolut unverantwortlich und ich hoffe, dass die Verantwortlichen dann auch den Kopf hinhalten, wenn in wenigen Tagen vermehrt Fälle des Coronavirus in Schwedt und Umgebung auftauchen. Ich für meinen Teil bin die längste Zeit Gast der Uckermärkischen Bühnen gewesen.

E. Weinert
kommentiert von Team der ubs (16. März 2020 17:32 Uhr)Sehr geehrte/r E. Weinert,

wir verstehen die Sorge, die aktuell das Land und auch einen Großteil unserer Gäste in Atem hält. Uns Profilierungssucht und Verantwortungslosigkeit zu unterstellen, wird dem Sachstand jedoch nicht gerecht. Und das Fordern von Köpfen mahnt eher an das Mittelalter.
Wir waren in den vergangenen Tagen in ständigem Kontakt mit den entsprechenden Behörden und haben nahezu stündlich die Situation in enger Abstimmung neu bewertet. Am Freitag hielt auch die Amtsärztin, der wir alle geplanten Veranstaltungen pflichtgemäß angezeigt hatten, eine Schließung der Uckermärkischen Bühnen nicht für geboten. Bisher gibt es in der Uckermark keine bestätigte Erkrankung. Dennoch ist die mittlerweile getroffene Entscheidung nachvollziehbar, alle kommunalen Einrichtungen – zu denen auch die ubs gehören – vorübergehend zu schließen, um einer Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Diese Entscheidung konnten wir aus rechtlichen Gründen als Eigenbetrieb der Stadt nicht selbst treffen.
Selbstverantwortlich und mündig trafen die Zuschauenden ihre Entscheidung, die Vorstellungen zu besuchen. Wir werden auch die ersten sein, die das Wiederanfahren unserer Gesellschaft nach überstandener Krise sichtbar machen werden. Kunst ist Zivilisation – der Virus ist Barbarei.
Vielleicht überlegen Sie sich Ihre Entscheidung noch einmal und wir feiern alle gemeinsam die Rückkehr in die Normalität.


Falls Sie in nachträglich in ihrem Eintrag Schreibfehler entdecken oder etwas hinzufügen möchten - Sie können ihn 60 Minuten lang verändern.

Bitte beachten Sie, dass dieses Gästebuch der Meinungsäußerung und Diskussion unserer Angebote und Inszenierungen dient. Wir müssen sämtliche Einträge inhaltlich und rechtlich vertreten können. Unerwünscht sind ebenfalls Einträge die kommerzielle oder zweifelhafte Homepage-Verweise enthalten. Einträge die gegen diese Grundsätze verstossen werden kommentarlos gelöscht.