Herausfordernde Zeiten verlangen Flexibilität und Optimismus! Deshalb haben die Uckermärkischen Bühnen Schwedt sich in Abstimmung mit den anderen deutschen Landestheatern entschlossen, die 19. Landesbühnentage auf den Sommer zu verschieben.

In der begründeten Hoffnung, im Juni wieder vor einem konkret anwesenden Publikum Theater spielen zu können, live und analog miteinander ins Gespräch kommen zu können und die Fähigkeiten und Stärken der deutschen Landesbühnen in ihrer ganzen Vielfalt zeigen zu können.

Im Sommer 2021 werden die Uckermärkischen Bühnen Schwedt zum Spielort für Landestheater aus ganz Deutschland.

Das Land Brandenburg ist damit zum ersten Mal Gastgeber für die Landesbühnentage, die vom 23. bis 27. Juni 2021 in Schwedt/Oder zu erleben sein werden. Für Theater begeisterte Menschen und solche, die es werden wollen, bieten die 19. Landesbühnentage die einmalige Gelegenheit, in fast 30 Vorstellungen eine unglaubliche Bandbreite unterschiedlicher Inszenierungen und Theaterhäuser kennenzulernen.

Ein Großteil der 24 deutschen Landesbühnen verpackt Bühnenbilder, Kostüme und Requisiten und macht sich auf den Weg in die Uckermark, um zu zeigen, was Theater (sein) kann: Schauspiel, Ballett, Puppentheater und vieles mehr. Für jede Altersgruppe und für jedes Interesse wird etwas dabei sein. Das Publikum kann sich gezielt eine einzelne Vorstellung auswählen oder mit dem Festivalticket so viel Theater erleben, wie sich in fünf Tage packen lässt.

Zugleich gilt es, die Region und die Nationalparkstadt Schwedt mit Blick auf das Nachbarland Polen zu entdecken und den „wilden Osten“ von seiner charmantesten Seite kennenzulernen. Dabei bleiben die Uckermärkischen Bühnen Schwedt zentraler Ort der Begegnung für Publikum und Theaterschaffende. Es wird einen Café-/ Lounge-Bereich als Drehkreuz zwischen allen Spielorten geben, den man zwangsläufig passieren muss, an dem man verweilen und an den man zurückkehren kann. Hier werden sich die teilnehmenden Landesbühnen auf kurzweilige und unterhaltsame Weise dem Publikum und den KollegInnen vorstellen. Und hier kann der Festivaltag bei gemeinsamen Gesprächen und BarMusik ausklingen.

Eines ist jedenfalls sicher: Es wird aufregend für alle Beteiligten – und Sie können dabei sein!

Unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg Dr. Manja Schüle.
Die Landesbühnen Deutschlands

Rendsburg Aachen Riesa Hof Bruchsal Dinkelsbühl Memmingen Neustrelitz Schwedt Stendal Wilhelmshaven Dinslaken Castrop-Rauxel Neuss Detmold Marburg Hildesheim Halberstadt Eisleben Senftenberg Radebeul Neuwied Esslingen Tübingen Anklam

teilnehmende Landesbühnen