Schauspiel/Kinder/Familien

Schneeweißchen und Rosenrot

Schneeweißchen und Rosenrot überraschen dreimal den höchst unfreundlichen Zwerg beim Stehlen von Schätzen. Immer befreien sie ihn aus einer höchst mißlichen Lage. Beim dritten Mal ist sein Spiel zu Ende. Ein den Schwestern sehr vertrauter Bär vernichtet den undankbaren Zwerg. Der Bär wird zum Königssohn. Es kann geheiratet werden. Und wenn sie nicht gestorben sind...

Mit der Inszenierung knüpfen wir an die erfolgreichen Inszenierungen bekannter europäischer Märchenstoffe in den vergangenen Jahren an.

Premiere: 24. Oktober 2001, Großer Saal

Abgespielt.