Schauspiel

Cash - Und Ewig Rauschen Die Gelder

von Michael Cooney
Eric Swan zockt das Sozialamt schon zwei Jahre mit fiktiven Verwandten und Untermietern ab, kassiert Arbeitslosenhilfe und Krankengeld, worüber er seine Arbeitslosigkeit refinanziert. Das geht gut, sehr gut, macht ihm doch das Sozialamt ständig neue Vorschläge, welche anderen Geldtöpfe es noch zu schröpfen gilt. Das kostet Kraft und Nerven, die Eric an jenem Tag verliert, als er seine erste Leiche sterben lassen will. Eric Swan hat sich verstrickt, böse verstrickt. Vielleicht ist noch nicht alles verloren und man kann auch den Kontrolleuren ein Schnippchen schlagen.

Eine aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie, eine lachmuskelstrapazierende Farce auf alle Sozialämter dieser Welt- das Erstlingswerk von Michael Cooney, dem Sohn Ray Cooneys (Ausser Kontrolle).

Premiere: 18. September 2000, intimes theater

Abgespielt.