Schauspiel

Es war die Nachtigall

Lustspiel mit Musik von Ephraim Kishon, Liedtexte: Yvette Kolb
Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute!

Der Titel verweist auf William Shakespeares "Romeo und Julia". Ephraim Kishon verhindert den tragischen Tod des klassischen Liebespaares und bringt sie als zerstrittenes Ehepaar mit einer halbwüchsigen Göre auf die Bühne. Was bleibt übrig, wenn der Alltag die romantische große Liebe vertrieben hat? Dem verhinderten Liebestod folgt die Gewohnheit auf dem Fuße.
Dieses turbulente musikalische Lustspiel ist eine vergnügliche Zugabe zu Shakespeares Klassiker "Romeo und Julia".

Eine leichte Sprache, viel Witz, unterlegt mit Lied- und Text- einlagen dazu Mehrfach- besetzungen für die Darsteller - eine gelungene Herausforderung an die Schauspieler.

Musik: Dow Seltzer und andere
Regie: Olaf Hilliger
Ausstattung: Kordula Stövesand
Musik: takayo

Premiere: 25. Februar 2000, intimes theater

Abgespielt.