Schauspiel

Live ist Life II

Rock & Schlager-Revue
THE BEST OF ALLES ist die neueste Rock & Schlager-Revue der Uckermärkischen Bühnen Schwedt und präsentiert die Highlights aus den erfolgreichen Rock & Schlager - Revuen: Thank you for the Music, Live is Life, Bahnhof Friedrichstrasse und Let´s talk about. Das alles gemixt mit vielen neuen Titeln. Und wer könnte diese neue Revue besser vorstellen als Helga Henne Hahnemann.
Eigentlich wollte Helga im Himmel mit einer neuen Show die Heerscharen der Engel begeistern. Aber wie so oft, und so auch im himmlischen Leben, geht einiges da oben schief und der Oberboss aller Engel und Seelen hat dem Himmel absolute Ruhe verordnet. Dann jeh ick eben runter !, mit diesen Worten stürzt Helga, begleitet von ihrer himmlischen Crew, aus allen Wolken mitten ins Theater.

THE BEST OF ALLES ist auch eine Hommage an die große, viel zu früh verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann. Von Freunden schlicht Henne und von ihren Fans auch Big Helga genannt, gehörte sie als Komödiantin und Entertainerin zu den ganz Großen der deutschen Unterhaltungskunst. Mit Gefühl, Herz und Schmackes hat sich die Berliner Kodderschnauze in die Herzen der Menschen gespielt, getanzt und gesungen. Wir kennen jede Pointe und doch lachen wir immer wieder wie beim ersten Mal. Sie wäre heute das ideale Bindeglied zwischen Ost und West.

Noch einmal ruft sie ihre Kollegen zu ihrer Show auf die Bühne. Schlager, Songs und Balladen von Celine Dion, den Randfichten, Tina Turner, Heino, Nena, Udo Lindenberg, Veronika Fischer, Wolfgang Petry, Roberto Blanco, Stevie Wonder, Klaus Lage, Creedence Clearwater Revival, Nana Mouskouri und die Wildecker Herzbuben erleben wir Auge in Auge. Helgas zweites und drittes berühmtes Ich: Die Putzfrau Traudl Schulze und die Sportlehrerin Ilse Gürtelschnalle sind genauso von der Partie, wie det kleene Menschenkind, das uns melancholisch noch einmal an die große, unvergessene Entertainerin erinnert.

Idee, Buch und musikalische Zusammenstellung: Reinhard Simon, Max Beinemann, Maren Rögner, Uli Schroedter

Premiere: 30. Dezember 2004, Kleiner Saal

Abgespielt.