Schauspiel/Kinder/Familien

Schneewittchen

Uraufführung von Monika Radl nach dem Märchen der Brüder Grimm
Schneewittchen führt im Königsschloss ihres Vaters ein fröhliches Leben und alle haben sie lieb. Doch eines Tages nimmt sich der König eine neue Frau. Königin Gundula liebt vor allem sich, schöne Kleider und teuren Schmuck. Der König schenkt ihr den wahrheitsliebenden Zauberspiegel und sie stellt ihm die alles entscheidende Frage: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Der Spiegel antwortet: Schneewittchen. Das ärgert Königin Gundula ganz fürchterlich und sie fasst einen bösen Entschluss: Schneewittchen muss verschwinden! Sie schickt den Jäger mit ihr in den Wald. Aber dieser hat Mitleid mit dem Mädchen und bittet sie, nie mehr an den Hof zurückzukehren. So gelangt sie schließlich hinter den sieben Bergen ins Haus der sieben Zwerge. Diese beschließen, dass Schneewittchen bei ihnen bleiben darf und bald gewinnen sie das Mädchen lieb. Doch im Schlosse befragt die Königin erneut den Zauberspiegel und dieser kann nicht lügen. Da macht sich die Königin selbst auf den Weg...
Im Laufe der Geschichte werdet ihr erfahren, ob der Zauberspiegel und die Zwerge die garstige Königin besiegen können, welche Rolle Prinz Nils spielt und wer wirklich die Schönste im Land ist.

Das Märchen Schneewittchen eignet sich für Kinder von 5 Jahren an. Die Vorstellung dauert ca. 100 Minuten. Die polnische Schauspielerin Lucyna Winkel-Sobczak wird in der Rolle des Zauberspiegels in deutscher und polnischer Sprache durch die Geschichte führen.

Regie: Gerhard Kähling
Ausstattung: Roy Spahn
Musik: Andreas van den Brandt

In Zusammenarbeit mit dem Puppentheater PLECIUGA Szczecin.

Premiere: 29. November 2007, Großer Saal

Abgespielt.