Schauspiel

The Story of Bonnie and Clyde

Ein Roadmovie in Schwarzweißbildern, handkoloriert, Uraufführung
Das hier ist Miss Bonnie Parker. Ich bin Clyde Barrow. Wir rauben Banken aus.

Wir wussten, dass wir uns etwas vormachten.
Wir wussten, dass wir aus diesem Schlamassel nicht heil herauskommen würden.
Aber wir würden einen Teufel tun und das zugeben!
Wir würden draufgehen. Das war mal sicher. Die Frage war nur:
Wann?

Bonnie Parker und Clyde Barrow machen in den Jahren der Weltwirtschaftskrise die Vereinigten Staaten unsicher: Gemeinsam mit Clydes älterem Bruder Buck und dessen Frau Blanche überfällt das Pärchen Lebensmittelgeschäfte und Tankstellen, raubt Banken und Waffenlager aus, nimmt Geiseln und erschießt mehrere Menschen.
Vier junge Leute ohne Zukunft suchen auf ihrem Weg durch ein verunsichertes Land nach ihrem Platz im Leben. Sie entscheiden sich gegen das Leben der kleinen Leute, die sie ihr Leben lang haben erfolglos schuften sehen, und für einen drastischen, wenn auch kurzen Weg.
Regisseur Olaf Hilliger erzählt vor dem Hintergrund historischer Ereignisse eine Geschichte über junge Leute von heute.

Regie: Olaf Hilliger
Ausstattung: Andreas Rank

Premiere: 30. April 2009, intimes theater

Abgespielt.