Schauspiel

CRASH

Sera Moore Williams
Rhys liebt Elin. Elin liebt Wes. Mit ihm trinkt sie Wodka, klaut Autos und rast durch die nachtdunklen Straßen der Innenstadt. In ihrer Sehnsucht nach Selbstbestimmung empfindet Elin ihre Eltern als nervende Spießer, die sich ständig in ihr Leben einmischen. In Elins Augen lebt Wes, der von seinem Vater verprügelt wurde und deshalb bei Pflegeeltern wohnt, in der von ihr herbeigesehnten „Freiheit“: Er treibt sich rum und schert sich nicht um die Erwachsenen. Und er stellt sich schützend vor Elin, wenn sie vorgibt, selbst von ihrem Vater geschlagen zu werden ...

Regie / Bühne: Wolfram Scheller

Ein Stück für junge Menschen ab 12 und ihre Eltern.

Premiere: 30. September 2009, intimes theater

Abgespielt.