Schauspiel/Komödie

Loriot Best Of

Das Beste aus den dramatischen Werken von Vicco von Bülow * 12.11.1923 † 22.8.2011
Le roi est mort - vive le roi!

Mit dem Heroldspruch der französischen Könige war klar: Wenn der alte König stirbt, bleibt das Amt gewahrt, indem der neue folgt!
Als der Großmeister des deutschen Humors am 22. 8. 2011 die Augen für immer schloss, war ebenso klar, dass es einen zweiten Loriot nicht geben wird und dass trotzdem sein Werk bleibt.

Mit „Die Ente bleibt draußen“ und „Donnerstag ist ausverkauft“ brachten die ubs bereits zwei erfolgreiche Loriot-Abende heraus, die mit dem Nachfolger „best of“ ihre Zusammenfassung und Krönung erleben und bedauerlicherweise nun einen Teil des Loriotschen Œuvres darstellen.
Sie sehen natürlich die Highlights wie die Begegnung zweier nackter Herren in der Badewanne, Pannen, Pech und Peinlichkeiten im Fernsehstudio und die verzweifelten Versuche eines Chefs mit seiner Sekretärin auf einem Bürosessel zu einem innigen Kuss zu verschmelzen. Kurz: die schönsten und komischsten Szenen aus beiden Programmen.
Aber „best of“ wartet auch mit Überraschungen auf wie der „Sahnetorte“: Auch die Profis sind nicht gefeit davor, zwischen Regieanweisung und Umsetzung vor der Kamera eine breite Palette der (Un)Möglichkeiten durchleben zu müssen, die handgreiflich in letzter Minute mit Sahne erstickt werden.

Loriot ist tot - es lebe Loriot!

Premiere: 16. September 2011, intimes theater

Abgespielt.