Schauspiel/Komödie

Eine Frau beginnt mit vierzig …?

(Wife begins with forty) Komödie in zwei Akten von Arne Sultan, Earl Barret und Ray Cooney, Deutsch von Horst Willems
Liebe ist ... jemanden nicht umzubringen,
weil man ihn dann vermissen würde!
Facebook

Linda trennt sich an ihrem 17. Hochzeitstag von George. George, der eben noch unter den Schmerzen nach seiner vor wenigen Stunden erfolgten – als Hochzeitstagsgeschenk gedachten – Vasektomie gelitten hat, betrinkt sich daraufhin hoffnungslos. In diesem Zustand erzählt er den begeisterten Gästen seiner Hochzeitstagsüberraschungsparty von einem wilden One-Night-Stand in den Flitterwochen. Nun glaubt Linda auch noch, einen guten Grund für die Trennung zu haben. Und so zieht George wider Willen aus und Linda widmet sich mit Hilfe zahlreicher Kurse und Seminare ihrer Selbstfindung.

Was den Stoff für eine ausgewachsene Tragödie liefern könnte, wird vom Autorenteam um Altmeister Ray Cooney als turbulente Beziehungskomödie erzählt. Und so erwartet das Publikum nach Erfolgen aus dem Hause Cooney wie „Außer Kontrolle“, „Lügen haben junge Beine“ und „Funny Money“ ein weiterer rasanter Abend mit Lachtränen- und Happy-End-Garantie.

Regie: Olaf Hilliger
Bühne und Kostüme: Andrea Eisensee

Premieren: 20./21. November 2015, intimes theater

Abgespielt.