Schauspiel

Das Gespenst von Canterville

nach der Erzählung von Oscar Wilde
Seit 1575 spukt Sir Simon durch die Räume von Schloss Canterville. Er hat mit Ketten gerasselt, Perücken ergrauen lassen und diverse Nachfahren kommen und gehen sehen – oder besser sterben. Doch das hat er noch nicht erlebt: Seine Nachfahrin verkauft das alt-englische traditionsbewusste Schloss! Und zwar ausgerechnet an eine amerikanische Familie!
Kinderlachen statt gespenstischem Geheul durchflutet das Anwesen. Statt britischer Tradition hält amerikanisches Profitstreben Einzug und schlimmer noch, niemand von den Neuen scheint sich vor ihm zu gruseln! Das muss sich ändern! Nur Virginia, die Tochter der Großfamilie, scheint eine besondere Verbindung zu spüren…

Erleben Sie einen Abend voller Grusel, Komik und absurden Momenten!

Leitung: Johanna Müller

Premiere: 2. Juni 2022, 19:30 Uhr, intimes theater

Abgespielt. (letzte Aufführung am 1.Juli 2022)