Schauspiel/Komödie

Was ihr wollt

Komödie von William Shakespeare als Schauspiel mit Musik
Orsino liebt Olivia, Olivia liebt Cesario, der aber eigentlich Viola ist, Viola liebt Orsino. Aber Viola gibt sich nicht nur als Cesario aus, sondern hat einen tatsächlichen Zwillingsbruder Sebastian, der aussieht wie Viola - oder wie Cesario … Wer weiß da noch, was oben ist, was unten, was wahr ist und was Illusion. In Illyrien - Shakespeares Land der Liebe und der Musik - ist nichts eindeutig, keine Gefühle, keine Identitäten, nicht einmal das Geschlecht. Shakespeare wirbelt seine Figuren durcheinander: Männer und Frauen, Bilder und Spiegelbilder, Sehnsüchte und Glück. Der Zuschauer mittendrin und ein Narr, der mit der ihm eigenen Freiheit alles kommentiert. Aus diesen Fäden ist die diesjährige Komödie auf der Freilichtbühne im Hugenottenpark gewebt. Sie verspricht - wie ein guter Sommerabend - Leichtigkeit und Turbulenz, Spaß und große Gefühle, viel Musik, stimmungsvolle Bilder und ein Happy End. Orsino bekommt Viola und Oliva Sebastian. Die Wogen glätten sich und doch ist keiner mehr der, der er vorher war. Nur der Narr bleibt, was er war, der Vernünftigste im Traumland Illyrien. Erik Roßbander von der bremer shakespeare company bringt die Komödie als Schauspiel mit sehr viel Musik (Andreas van den Brandt) und poetischen Songs (Texte: Monika Radl) auf die idyllische Naturbühne. „Was ihr wollt“ - 30 Jahre nach der Eröffnungsvorstellung des Theaterensembles im damaligen Kulturhaus erstmals wieder in Schwedt auf der Bühne!

Regie: Erik Roßbander

Premiere: 27. Juni 2008, Odertalbühne

Abgespielt.