Schauspiel/Musical

Nicht schummeln, Liebling!

nach dem gleichnamigen DEFA-Film von Joachim Hasler und Heinz Kahlow
„An diesem Tag ist alles dran, heut hat die Sonne heiße Höschen an ...“ - so singt man in dem beschaulichen Städtchen Odermünde, obwohl es dort seit geraumer Zeit nur noch ein Thema gibt: Fußball. Denn der charismatisch-selbstherrliche Bürgermeister will die Stadtmannschaft unbedingt in die DDR-Liga bringen, mit allen Mitteln und natürlich nicht ganz uneigennützig. Er hat allerdings nicht mit dem Widerstand der neuen Fachschuldirektorin gerechnet. Seine guerillamethodenartige Lokalpolitik geht ihr zwar ganz gewaltig auf die Nerven, aber der Mann an sich... fordert geradezu eine Umerziehungsmaßnahme heraus. So gründet sie mit echter Ladypower eine Frauenfußballmannschaft, die sich schon bald als ernsthafte Konkurrenz für die Herren erweist und das ganz bestimmt nicht nur auf dem Fußballfeld. Denn wenn Männer und Frauen sich gemeinsam mit der „schönsten Nebensache der Welt“ beschäftigen, kann dabei nur Chaos entstehen, oder Liebe, oder beides.

Nach „Sonnenallee“ bringen wir für Sie im Oktober 2008 wieder eine Filmadaption auf die Bühne, die alles hat, was Sie sich seitdem wünschen: eine urkomische Siebziger-Jahre-Story, ganz viel mitreißende Musik mit hohem Suchtfaktor und ein Happy End mit Gänsehautgarantie.

Premiere: 18. Oktober 2008, Großer Saal

Abgespielt.