Schauspiel

Die drei Musketiere

von Axel Plogstedt, nach dem Roman von Alexandre Dumas
Wir zeigen Ihnen:
die Geschichte d'Artagnans, eines Bauernjungen aus der Gascogne,
der in die Welt zog,
um das Fürchten zu verlernen.

Sie erleben:
wie er zuerst Anstoß erregt bei drei Musketieren des Königs,
bis ein Zusammenstoß mit den Wachen des Kardinals
durch einen Vorstoß d'Artagnans
mit einem Stoßgebet der Kardinalswachen endet
und Hauptmann de Tréville aus den drei Musketieren vier macht.

Sie werden Zeuge:
einer erregenden Liebesgeschichte zwischen der schönen Anne, Königin von Frankreich,
und dem strahlenden Buckingham, Herzog der Briten.

Kein Auge bleibt trocken,
wenn d'Artagnans Diener Planchet seinem Herrn beisteht.

Kein Herz bleibt ungerührt,
wenn unser Held das seine an die kleine Constanze Bonacieux verliert.

Kein Nerv bleibt ruhig,
wenn Mylady Winter, ein Dämon in Frauenkleidern, ihr unheilvolles Spiel treibt.

Und keine Missetat ungestraft!

Nach zehn Jahren kehren "Die drei Musketiere" auf die Schwedter Parkbühne zurück!
Jeweils in der halben Stunde vor Vorstellungsbeginn können Sie auf der Wiese zwischen Uckermärkischen Bühnen und Parktheater die Belagerung der Hugenottenfeste La Rochelle miterleben und sich im bunten Treiben eines Feldlagers verlieren.

Regie: Gösta Knothe
Bühne und Kostüme: Volker Walther
Koproduktion mit dem THEATER FRANKFURT / Theater im Schuppen e.V.

Premiere: 26. Juni 2009, Odertalbühne

Abgespielt.