Schauspiel/Kinder/Familien

Dornröschen (Śpiąca królewna)

Uraufführung nach dem Märchen "Dornröschen" der Gebrüder Grimm von Monika Radl
Vor langer Zeit in einem fernen Königreich mit Namen Elfenbein warten König Ginstherr und Königin Borklinde schon ungeduldig auf ein Kind. Ihr Wunsch, glückliche Eltern zu werden, soll sich nun endlich erfüllen, nachdem der Wahrsagefrosch Frotschi von Sotschi die Geburt eines Mädchens vorhergesagt hat. Zum Erstaunen aller entdeckt der Kalender, der das Königspaar bei allen wichtigen Terminen begleitet, die vorhergesagte Geburt eines Kindes in seinen Kalenderblättern. Ein großes Fest soll zur Taufe von Dornröschen im Königreich Elfenbein gefeiert werden. Auch die gute Fee Lupine ist zum Fest geladen. Maldiste, die Fee der schwarzen Magie, die im ganzen Königreich gefürchtet ist, ist zur Taufe der Königstochter nicht geladen und schäumt vor Wut. Maldiste erscheint dennoch und spricht einen Todesfluch über Dornröschen. Lupine, die gute Fee, kann den Fluch nicht aufheben, sie kann ihn nur in einen hundertjährigen Schlaf wandeln. Dornröschen, herangewachsen, lebhaft und neugierig, trifft im Wald auf Prinz Jesper vom Nachbarreich Perlmutt. Hinter einer Regenwolke versteckt, beobachtet die böse Fee Maldiste die beiden Königskinder, die Gefallen aneinander gefunden haben, und sie beginnt ihr böses Werk aufs Neue.
Von Neugierde gepackt, betritt Dornröschen nach ihrer Ankunft im Schloss das verbotene Turmzimmer, wo eine alte Frau an einem Spinnrad sitzt und spinnt. Mit flinken Händen will Dornröschen die Fertigkeit des Spinnens von der Alten lernen, sticht sich dabei an der Spindel des Spinnrades und fällt in einen langen Schlaf.

Kann Prinz Jesper Dornröschen aus ihrem tiefen Schlaf erlösen? Gibt die Dornenhecke das Schloss wieder frei? Triumphiert die böse Fee Maldiste auf ewig über das Königreich Elfenbein? Besiegt die Kraft der Liebe die schwarze Magie?

Die beiden Figuren Frosch und Kalender werden von Schauspielern des Szczeciner Puppentheaters PLECIUGA in deutscher und polnischer Sprache geführt. Die Vorstellung dauert mit einer Pause ca. 100 Minuten. Nach den Familienvorstellungen am 5.12. 2010 und 26.12.2010 laden wir zur Autogrammstunde mit allen Darstellern ein.

Ein Märchen für Kinder ab 4 Jahre

Regie: Gerhard Kähling
Ausstattung: Frauke Bischinger
Musik: Andreas van den Brandt

Premiere: 18. November 2010, Großer Saal

Abgespielt.