Schauspiel/Kinder/Familien

Die Schneekönigin

nach Hans Christian Andersen von Marco Süß und Katrin Enders
In unserer Geschichte macht sich das Mädchen Gerda auf die Suche nach ihrem allerbesten Freund Kay, der von der Schneekönigin entführt wurde. Die Splitter des Zauberspiegels haben ihn zuvor in Auge und Herz getroffen und merkwürdig verändert.

Auf dem gefahrvollen Weg nach Norden wird Gerda von der Blumenfrau beinah verzaubert und von den Räubern fast gefressen. Sie muss Einsamkeit, Kälte und die Sehnsucht nach Kay bewältigen. Aber die sprechenden Krähen, ein Prinz und eine Prinzessin, die wilde Räubertochter, das traurige Rentier Ba, eine weise Finnin und ein Troll helfen ihr, den Palast der Schneekönigin zu erreichen.

Wird sie es schaffen, Kay aus dem Palast der Schneekönigin zu befreien und vom Fluch der böse verzerrenden Spiegelsplitter zu erlösen?

Regie: Lutz Gotter
Ausstattung: Klaus Noack
Musik: Jan Kirsten und Kayode Eschrich

Premiere: 24. November 2005, Großer Saal

Abgespielt.