Schauspiel

Im Bannfluch der Göttin

Fantasyspektakel von Gerhard Kähling, nach Motiven von Heike Schmidt
Die neue Parkbühne wird in diesem Jahr zum Schauplatz eines einzigartigen Fantasyspektakels.

Ein Heldenepos mit Göttern, Geistern und Dämonen beschwört längst vergangene Zeiten herauf.
Christliche Fürsten unterdrücken die Slawen an den Ufern der Oder. Diese rufen ihren Kriegsgott Perun um Hilfe an. Doch der fordert dafür ein Menschenopfer: Rosza, die Tochter des Stammesältesten, soll Morlagon, dem Drachen geopfert werden. Wolf von Urach, ein christlicher Ritter, befreit sie unter Einsatz seines Lebens.
Das Gleichgewicht zwischen Menschen und Göttern an der Oder bricht auseinander. Ein Bannfluch legt sich über das Land. Geister verschrecken Slawen wie Christen, untote Wikinger landen in einem Boot und liefern sich mit Slawen und Rittern erbitterte Auseinandersetzungen. Rosza und ihr Retter aber fliehen vor Peruns dunklen Vasallen und dem feuerspeienden Drachen Morlagon.

Lassen Sie sich von einem spektakulären Schauspiel mit mehr als 70 Mitwirkenden, einem echten Slawen-Boot, einem großen Mittelalter-Markt, gewagten Stunts und stimmungsvoller Musik in eine fantastische Vergangenheit entführen.

Regie: Gerhard Kähling
Ausstattung: Frauke Bischinger

Premiere: 10. Juni 2011, Odertalbühne

Abgespielt.