Freitag
3
Mai 2019
Premiere mir nichts dir nichts
MuT!Klub, Bürgerbühne Schwedt e. V. - Regie: Fabian Ranglack
Endlich. Nach bestandenem Abitur fährt die Clique miteinander zum Zelten an die Ostsee. Gemeinsam sind sie groß geworden, teilen Erinnerungen, Freundschaften und erste Liebesgeschichten. Es wird getrunken, geliebt, gekifft und gequatscht. Nach dem Sommer gehen sie in andere Städte, wollen studieren, die Welt entdecken. Für immer beste Freunde? Oder ist sich schon jetzt jede/r selbst der oder die Nächste? Wie überlebt man die schönste Zeit im Leben unbeschadet? Wie üblich haben sich alle MitspielerInnen der Realitätsnähe dieser knallharten poetischen Geschichte couragiert gestellt. Im MuT!Klub der Bürgerbühne Schwedt spielen 17 junge Leute aus der Region, die ihre Schulabschlüsse noch vor sich haben, mitten drin stecken oder längst absolviert haben.
19:00 Uhr, intimes theater, 7,50€
Besucherservice 03332 538 111
Dienstag
21
Mai 2019
Premiere WEIHNACHTEN BEI IVANOVS
Mehrgenerationenprojekt generation ubs, Bürgerbühne Schwedt e.V.
Es ist Weihnachtsabend, die Kinder werden gebadet, während die Köche Hühner und Ferkel schlachten. Eines der Kinder, Sonja (32), wird frech. Die Amme macht kurzen Prozess – und ab ist der Kopf ... Während die Untersuchung des Mordes läuft, interessiert doch alle hauptsächlich: Wird es dieses Jahr einen Weihnachtsbaum geben? Das Stück ist eines der ganz wenigen erhaltenen Werke von A. Vvedenskij. Als Vertreter der russischen Avantgarde wird er unter Stalin verhaftet, mit Schreibverbot belegt und kommt 1941 auf einem Gefangenentransport nach Charkow ums Leben. Es ist die Zeit der Schauprozesse und massenhaften Todesurteile. Auch bei den Ivanovs ist die Welt aus den Fugen, aber es soll einen Tannenbaum geben, den Tannenbaum der Tannenbäume. Lassen Sie sich verwirren und unterhalten von einem skurrilen Abend im intimen theater der Uckermärkischen Bühnen Schwedt.
19:30 Uhr, intimes theater, 7,50€
Besucherservice 03332 538 111
Mittwoch
22
Mai 2019
Premiere Oh, wie schön ist Panama
von Janosch - Dramatisierung von Alexander Kratzer
Janoschs Kultfiguren erobern die Uckermärkischen Bühnen. Auf der Suche nach dem fernen Land Panama erleben der kleine Bär, der kleine Tiger und die Tigerente mitreißende Abenteuer und gewinnen viele neue Freunde. Ein Stück für junge und junggebliebene Menschen.
10:00 Uhr, Kleiner Saal, 9/6€
präsentiert von radioeins (rbb)
Besucherservice 03332 538 111
Samstag
8
Juni 2019
Premiere Shrek – Das Musical
Nach dem Dreamworks-Animationsfilm und dem Buch von William Steig (TYA-Version)
Shrek ist ein Oger, ein hässliches Geschöpf, das niemand mag. Mit sieben Jahren von den Eltern in die große, weite Welt entlassen, lebt er seitdem in einem Sumpf für sich alleine – bis er eines Tages zahlreiche ungebetene Gäste bekommt: Die von dem bösen Herrscher Farquaad aus der Stadt Duloc vertriebenen Märchenwesen dringen in Shreks ruhiges Zuhause ein. Er macht sich auf den Weg, um sich bei Farquaad zu beschweren, doch dieser verpflichtet ihn dazu, erst einmal die Prinzessin Fiona aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Dabei ist ein geschwätziger Esel eine mehr oder weniger große Hilfe. Viele Hürden sind zu überwinden, Abenteuer zu bestehen, bis Fiona sich schließlich entpuppt als – nun ja, dreimal dürfen Sie raten ...
20:00 Uhr, Odertalbühne, 33/26/13€
präsentiert von Antenne Brandenburg (rbb) und Märkische Oderzeitung
tickets.com oder Besucherservice 03332 538 111